Georgien- Travel Guide

Letzten Dezember habe ich acht Tage lang Georgien erkundet. Das kleine Land, das nicht viel größer als Bayern ist, liegt im Kaukasus sowie am Schwarzen Meer und ist schon lange ein Geheimtipp unter den Backpackern. Atemberaubende Natur, die Gastfreundschaft der Georgier, die einzigartige Kultur und natürlich auch die georgische Küche machen jede Reise dorthin unvergesslich.... Weiterlesen →

Advertisements

Woche #15 & #16: Frohe Weihnachten!

Erst einmal Frohe Weihnachten! Ich hoffe ihr habt ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest mit euren Lieben. Der 24. Dezember ist in Russland ein Tag wie jeder andere auch. Denn die russisch-orthodoxen Christen feiern Weihnachten erst am 7. Januar. Das liegt daran, dass die russisch-orthodoxe Kirche Feiertage nach dem alten julianischen Kalender festlegt. Hier in Russland... Weiterlesen →

Woche #13 & #14: Wer hat Angst vorm Russischen Bär?

Als ich klein war, habe ich mich nie mit meinen russischen Wurzeln auseinandergesetzt. Für mich gab es keine wesentlichen Unterschiede zwischen meiner deutschen und russischen Seite, sie gehörten einfach beide zu mir dazu.  Ich war etwa 12 Jahre alt, als ich mich das erste Mal mit meiner russischen Abstammung konfrontiert sah. Der Auslöser war ein... Weiterlesen →

Woche #11 & #12: Olga

Heute möchte ich euch Olga vorstellen. Einmal die Woche gehe ich mit einer Mitfreiwilligen zu ihr. Olga ist um die vierzig und sitzt, da sie unter Kinderlähmung leidet, im Rollstuhl. Zu zweit tragen wir sie vom ersten Stock ins Erdgeschoss hinunter, denn in den alten Sowjetbauten fahren die Fahrstühle nicht bis ganz nach unten. Als... Weiterlesen →

Woche #8: Unterschiede

Jetzt bin ich schon seit 2 Monaten in Russland. Die Zeit scheint rasend schnell zu vergehen, wir sind am Ende des Sommers gekommen und gestern hat es schon das erste Mal geschneit. Heute möchte ich ein wenig über die Unterschiede reden, die mir zwischen dem Leben in Russland und dem in Deutschland aufgefallen sind. Russischer... Weiterlesen →

Woche #7: Roman & Ela

Heute möchte ich euch endlich zwei meiner Invaliden vorstellen, um die ich mich kümmere. Roman und Ela sind Tante und Neffe, die zusammen bei Elas Mutter beziehungsweise Romans Großmutter leben. Ela ist Mitte 40 und hat stark deformierte Beine, weshalb sie nur wenige Schritte, und dies nur mit Stützhilfe, gehen kann. Die Zungen- und Schluckmotorik... Weiterlesen →

Woche #5 & #6: Besuch aus Essen

Anfang Oktober ist die Delegation der Gesellschaft für Deutsch- Russische Begegnung e.V nach Nischni Novgorod gekommen. Die Woche, die sie da waren, hatte ein straffes Programm: zahlreiche Museen, eine zweitägige Exkursion über den Schriftsteller Gorki (dessen Name die Stadt von 1932-1990 trug), ein Ausflug in das benachbarte Gorodez und formelle Besuche wie zum Beispiel bei... Weiterlesen →

Woche #4: Meine Arbeit in einer russischen Förderschule

Ein großer Bestandteil meines Freiwilligen Friedensdienstes in Nischni Nowgorod ist die Arbeit in der Förderschule 56 (in Russland haben die Schulen keinen besonderen Namen, sondern werden einfach durchnummeriert). Die Arbeit in der Förderschule bereitet mir genauso viel Freude, wie sie mich herausfordert. Ich bin einer ersten Klasse zugeteilt und unterstütze dort die Lehrerin und die... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑